Die Hallensaison habe ich mit der 3*1000m Staffel im Rahmen der Deutschen Jugend Hallen-Meisterschaften beendet. Mit meinen Teamkollegen Alexander Köber und Ludwig Sämann haben wir uns der Deutschen Spitze mit Farbtex Nordschwarzwald, der LG Region Karlsruhe und dem LSC Höchstadt gestellt... und deutlich gemerkt, dass wir weit davon entfernt waren vorne mitzumischen. Dennoch macht es immer Spaß, gemeinsam an den Start zu gehen und mit dem 5. Platz ist die Motivation weiterhin hoch auch mal ein paar Plätze weiter vorne landen zu können. Für die Statistik beendeten wir die Hallensaison mit 7:32,95. Im Sommer soll es dann wieder deutlich unter 7:20 gehen.

Mit gemischten Gefühlen gehe ich dieses Jahr aus der Hallensaison. Trotz einer passablen Zeit in Gent und einem spannenden Rennen bei den Deutschen Hallenmeisterschaften bleiben am Ende zwei Wermutstropfen: Die Qualifikation für die Hallen-Europameisterschaften habe ich knapp verpasst und auch eine Medaille bei der Hallen DM sollte dieses Jahr nicht drin sein. Mit Richard Ringer, Florian Orth, Timo Benitz und Martin Sperlich war so ziemlich jeder, der im Laufbereich Rang und Namen hat mit an der Startlinie. Dementsprechend konnte beim Kampf um die Medaillen diesmal leider nicht mitreden und musste mich, trotz eines flotten letzten Kilometers mit dem 5. Platz in 08:03 Minuten begnügen. Für mich gibt es nur eine Konsequenz: Weiter hart an mir arbeiten und meine Leistungsfähigkeit auf allen Streckenbereichen langsam nach oben schrauben. Denn die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Das ist mir nach diesem Rennen mehr denn je bewusst geworden.

Dass die Belgier etwas von Leichtathletikmeetings verstehen ist mir spätestens seit den Freiluftrennen in Oordegem und Heusden klar gewesen. Aufgrund der unkomplizierten Organisation und der großen Beliebtheit bei europäischen Läufern haben mein Trainer und ich uns für einen Start in Gent entschieden. Mit den kommenden Deutschen Hallenmeisterschaften wollten wir herausfinden, wie der aktuelle Trainingsstand ist. In einem optimal auf mich zugeschnittenen Rennen konnte ich lange im Feld mitrollen und musste erst auf den letzten 1000m etwas von der Spitzengruppe um Timo Benitz abreißen lassen. Trotzdem hat es am Ende für eine Zeit unter 8 Minuten gereicht. Ein gelungener Test für die Hallenmeisterschaften nächstes Wochenende.

Seite 1 von 3

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden

Portrait

Über mich

Geburtsdatum: 20.06.1992

Sportart: Mittel- und Langstreckenlauf

Training seit: 2005

Verein: SG Schorndorf

Trainer: Uwe Schneider

Erfolge

1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften 3000m 2009 Rhede

1. Platz Deutsche Crossmeisterschaften Jugend 2009 Stockach

1. Platz Deutsche Jugend-Hallenmeisterschaften 3000m Halle

1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften 1500m 2010 Ulm

1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften 5000m 2011 Jena

1. Platz Deutsche Jugendmeisterschaften 3000m 2011 Jena

1. Platz Deutsche Juniorenmeisterschaften 5000m 2014 Wesel

7. Platz U 18-WM 2009 Brixen

6. PLatz U-20 WM 2010 Moncton

4. Platz U.20 EM 2011 Tallin

Bestleistungen

800m: 1:48,84

1500m: 3:40,06

3000m: 7:54,63

5000m: 13:38,53

10 km : 30:14

Medien

2015

2016

2017

Sponsoren

Kreissparkasse WaiblingenDie Sparkasse ist als zuverlässiger Hauptsponsor mein wichtigster Partner

adidas

Mit adidas habe ich den für mich besten Ausrüstungspartner an meiner Seite

Stadtwerke Schorndorf

Mit den Stadtwerken Schorndorf habe ich einen neuen Trikotsponsor

aokGesund durchs Leben mit meiner Gesundheitskasse - der AOK

Kontakt

Datenschutzerklärung | Impressum